Die schnellen und drastischen Reaktionen auf den Coronavirus zeigen uns, was alles möglich ist, wenn die Politik will! Wir möchten die Situation ernst nehmen, und gleichzeitig nicht in Panik geraten und wichtige politische und kulturelle Arbeit nicht aussetzen lassen.

Wir haben uns entschieden, Tipping Points NICHT ausfallen zu lassen.

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Wir werden die 100 Personen nicht überschreiten.
  • Die allermeisten Teilnehmer*innen sind jung und nicht Teil der Risikogruppe.
  • Bis auf 2 Referent*innen aus Deutschland reise alle Menschen aus Österreich an, Kontamination über Grenzen hinweg ist deshalb keine Gefahr.

Wir laden euch ein, euch nicht von der Panik handlungsunfähig zu machen. Kommt, bildet euch weiter, setzt Welten in Bewegung.

Wenn jemand von euch krank ist oder war, oder mit infizierten Personen in Kontakt war, bitten wir darum nicht zu kommen, um die anderen Teilnehmer*innen keiner Ansteckungsgefahr auszusetzen.

Sollten sich die rechtlichen Rahmenbedingungen verschärfen, werden wir natürlich darauf reagieren. Bis dahin, stay tunes, stay rebel und schaut euch unser cooles Workshopprogramm an!