Überwältigt und glücklich…

… sind wir mit der ersten Ausgabe von Tipping Points in Graz! Insgesamt 2 volle Tage mit viel Gesprächen, über 20 Workshops, Austausch, Debatten in den Pausen, Feiern, viele Tipps, Methoden und gegenseitiger Inspiration liegen hinter uns. Mehr Anmeldungen als wir erwartet hatten, mehr (auch kurzfristig eingeschobene) Workshops, trotzdem genug Essen für alle und viel positives Feedback bestärkt uns in dem Eindruck, hier einiges richtig gemacht und einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung verschiedener Gruppen geleistet zu haben. Auch Kritik nehmen wir noch gerne auf und sehen es als Lernpotential für Tipping Points 2 im nächsten Jahr. Radio Helsinki hat über unser Wochenende berichtet und hier ist eine kleine Nachlese:

Tipping Points #1 wurde am Freitag mit einer Podiumsdiskussion eröffnet, die die Frage „Hauptsache Protest? Vielfältiger Widerstand in krisenhaften Zeiten“ zum Thema hatte. Vertreterinnen* von Direct Action Everywhere, Frauen*streik, Fridays for Future, by 2020 we rise up und Radio Helsinki stellten dabei ihre Aktionsformen im weitesten Sinn vor und tauschen sich auch mit dem Publikum darüber aus, welche Strategien und Interventionen es aus ihrer Sicht braucht, um dem Guten Leben für Alle ein Stück näher zu kommen. Erfrischend und erfreulich auch die Zusammensetzung am Podium, im Gegensatz zu häufigen rein männlichen Experten-Podien.

Der Kerntag am Samstag stand ganz im Zeichen der Methoden-Workshops. Insgesamt 3 Slots (Vormittag und zwei mal Nachmittag) mit jeweils 5 Workshops gleichzeitig brachten uns nicht nur an die Kapazitätsgrenzen der Infrastruktur und Räume, sondern auch eine breite Auswahl für alle Teilnehmenden, Qual der Wahl und einen intensiven input-reichen Tag, der erst einmal verdaut werden muss. Neben dem großartigen Essen von Parks und unseres Kochteams, das in den Pausen aufgetischt wurde, gab es bei der Party am Abend Gelegenheiten dazu, die Gedanken und Körper durchzuschütteln. Die Highlights des Tages waren den Anmeldungen zufolge mehrere Workshops zum Thema Nachhaltiger Aktivismus, (pro)feministisches Kommunikationstraining, Moderation oder Rechtshilfe. Was uns an Dokumentationen erreicht gibt es hier zum Download und Nachlesen.

Doch damit nicht genug! Am Sonntag folgen nochmal 6 Workshops – wer schon für Tipping Points nach Graz kommt, soll nicht zu schnell abgespeist werden! Wieder begeisterten Nachhaltiger Aktivismus und auch digitale Selbstverteidigung oder strategisch-organisatorische Methodenworkshops. Nach einer kurzen gemeinsamen Zusammenschau gab es noch ein Abschlussessen zum Sickern-Lassen und Vernetzen, Evaluationsbögen und partizipatives Aufräumen bevor wir angeregt und motiviert die jeweiligen Heimwege antraten und den Sonntag ausklingen ließen. Zum Abschluss schnappten sich die Meisten noch einen Flyer von Tipping Points 2 – wir sehen uns 2020 in Salzburg! Wenn du dazu ein rechtzeitiges Erinnerungsmail bekommen möchtest schreib uns bitte an tipping-points/ät/riseup.net!

Glücklich und dankbar sind wir auch über die großartige Unterstützung, zu aller erst durch die vielen Helping Hands (ohne euch wäre das undenkbar gewesen!), durch Fördergeber*innen und vor allem auch durch die vielen Workshop-Referent*innen, die alle honorarfrei ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergegeben haben! Danke! ❤

Und am Ende auch wichtig: Wenn ihr Tipping Points gut findet, helft mit, es fortzusetzen!
Gemeinsam werden wir zum Kipppunkt!
#systemchangenotclimatechange
#by2020weriseup

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: